hier_geht_s_zum_Gaestebuch

Gästebuch

Gedanken zu Weihnachten 2012 - Der blaue Planet am Scheideweg

Unsere Erde der blaue Planet befindet sich an einem Scheideweg!

Mehr als 7 Milliarden Menschen bevölkern derzeit unseren Planeten, die eine Hälfte der Menschheit hat zu essen, die andere Hälfte nicht ausreichend oder sogar fast gar nichts, denn mindestens 1 Milliarde Menschen müssen ständig hungern und jeden Tag sterben ca. 25.000 Menschen an Hunger.
Man muss sich vorstellen, in ca. 40 Tagen werden zahlenmäßig alle Einwohner Münchens dahingerafft, nur weil sie nichts oder nicht ausreichend zu essen haben.

Demgegenüber hat wiederum ca. die Hälfte der nicht hungernden Hälfte der Menschheit nicht nur genug zu essen, sie lebt teilweise im Überfluss, lebt in einem Wachstumswahn! Es wäre ihr ein leichtes, die Hungernden auf Dauer zu versorgen, an einem menschenwürdigen Leben teilhaben zu lassen.

Doch im Gegenteil, dieser satte Teil der Menschheit hat anscheinend jegliche Moral verloren und beutet die Ärmsten der Armen noch weiter aus, hält sich zum Erhalt und zur Mehrung des eigenen Wohlstands und Wachstums ein Milliardenheer an Arbeitssklaven in vielen Ländern dieser Erde.

Es herrscht die Gier nach mehr. Nach welchem Mehr eigentlich?

In ihrem Wahn nach Wachstum, nach Vermehrung von Vermögen, ist es diesem Bevölkerungsteil mit ihren Helfershelfern in vielen Staaten dieses Planeten nicht nur egal, dass ihre Zwangsarbeits-Sklaven immer stärker ausgebeutet, ja auszupresst werden, sie verweigert auch großen Teilen ihrer eigenen, eigentlich satten Bevölkerung einen gerechten Lohn.

Dieser im Überfluss lebende Teil der Menschheit  beutet darüber hinaus unseren Planeten Erde gnadenlos aus, verpestet die Luft, das Land, die Meere, verseucht über Jahrtausende, ja über hunderttausende von Jahren die Lebensgrundlagen nachfolgender Generationen.
Demokratisch legitimiert werden z.B. Neonlichter, Reklameleuchten, Computerspiele, Grundstrombedarf für ihre Industrien, vor die Rechte auf Leben und Gesundheit unserer Nachkommen gestellt. 
Ist all dies tatsächlich Recht -  oder ist alles eine Schande, sind das nicht staatlich legitimierte Verbrechen?

Wir nennen uns freiheitlich demokratische Rechtsstaaten und haben auf dem Papier Menschenrechte auf unsere Fahnen geschrieben.  – Was machen wir tatsächlich im Namen dieses Rechts ? – Sind wir nicht Barbaren, ohne jegliches Gefühl für Recht, für Menschenrechte, für die andere Hälfte der Bevölkerung unseres Planeten; ja für unseren Planeten selbst? Wir sind wohl in unserer Gier inzwischen so verblendet und zerstören in unserer Blind- und Dummheit unsere eigenen Lebensgrundlagen.

Wachen wir endlich auf und treten ein für ein gerechtes Miteinander, für ein Leben in Frieden und Freiheit, für  eine gerechte Welt, für eine Welt ohne Ausbeutung, ohne Hunger und Not! – Es ist genug für alle da, und das selbst dann, wenn wir aufhören unseren Planeten gnadenlos auszupressen.

Wann wachen wir  endlich auf und hören auf damit, Recht mit Füssen zu treten? 
Jeder einzelne von uns hat die Möglichkeit, diesen bestehenden Ungerechtigkeiten, diesem Wahn endlich Einhalt zu gebieten  – Einhalt im Interesse aller Menschen und unseres wunderbaren blauen Planeten!

LK Dez 2012

[The Blue Planet] [Wegweiser] [Tauchen] [Kurzfilme Videos] [Spessart] [Südost-Asien] [Ägypten] [Mauritius]